Sonntag, 7. Oktober 2012

Lida in Furo

„Lida in Furo“ wurde Ende 2010 von Dipl.-Designerin Anne Wienecke ins Leben gerufen, und befasst sich mit dem immer stärker werdenden Trend Upcycling-Mode.
Durch die Verwendung von 2nd-Hand-Sweatshirts als Ausgangsmaterial entstehen mit enormem Farbgefühl und viel Liebe zum Detail neue außergewöhnliche Unikate, die unsere Welt ein bißchen bunter machen und sich keinerlei Modediktat unterwerfen.
Mit ihrem unverwechselbaren Stil möchte die Designerin nicht nur ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft und die sowohl ethisch, als auch ökologisch oft fragwürdige Modeindustrie setzen, sondern auch für mehr Individualität sorgen.
Die Produktpalette erstreckt sich derzeit von Kleidern und Röcken über Hoodies, Jacken und Mäntel bis hin zu extravaganten Arm- und Beinstulpen, sowie Taschen aus alten Reifenschläuchen.
„Lida in Furo“-Kreationen sind schrill, verspielt, ein kleines bißchen verrückt, und verkaufen sich mittlerweile europaweit.
Auf dem Herforder Koffermarkt wird das Label mit seinen neusten Herbst/Winter- Accessoires vertreten sein...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen